top of page

Warum du feste Seifen für dein Tier einmal ausprobieren solltest

Aktualisiert: 8. Feb.


Feste Seifen, die vor Jahrzehnten noch die Normalität darstellten und in den letzten Jahren zunehmend von Flüssigseifen und -shampoos verdrängt wurden, erfahren zurzeit im Humanbereich ihr verdientes Comeback – doch wusstest du, dass feste Seifen nicht nur für den Menschen, sondern auch Hund und Pferd erhältlich sind?


Im folgenden Blogartikel erfährst du, welche Vorteile feste Seifen für die Umwelt aber auch dein Tier haben. Zum Ende räumen wir mit einem gängigen Vorurteil zum Thema „Feste Seifen“ auf und erklären dir, warum du dein eigenes Shampoo lieber nicht für deinen Hund oder dein Pferd benutzen solltest.





1. Warum sind feste Seifen nachhaltig?

  • Feste Seifen haben ihre feste Form, da ihnen ein bedeutender Zusatz fehlt – Wasser. Der diesjährige Sommer zeigt erneut, dass Wasser eine wichtige Lebensgrundlage für Mensch, Tier und Natur bildet und das Sparen von Wasser immer eine gute Idee ist. Anstatt das Wasser also Produkten hinzuzufügen, die auch ohne auskommen, kann es sinnvoller verwendet werden.

  • Im Gegensatz zu Flüssigshampoos kommen feste Seifen ganz ohne eine Plastikverpackung aus. Zusätzlich haben sie sehr viel weniger Volumen, wodurch Müll eingespart werden kann.

  • Feste Seifen lassen sich sehr sparsam verwenden. Der nicht genutzte Schaum trocknet einfach wieder an und kann bei der nächsten Anwendung verwendet werden. So kann dich ein Stück Seife über Monate begleiten und ist damit meist langfristig sogar günstiger als ein Flüssigshampoo.

  • Damit Flüssigshampoos mit ihrem hohen Wasseranteil nicht schimmeln, werden meist viele Konservierungsstoffe hinzugefügt. Auf diese kann bei festen Seifen komplett verzichtet werden, wodurch die meisten festen Seifen aus rein natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. So musst du dir auch keine Gedanken über möglicherweise enthaltenes Mikroplastik und Rückstände von Erdöl machen – einer Dusche deines Hundes order Pferdes im Freien steht also nichts im Wege, da keine schädlichen Inhaltsstoffe in die Umwelt gelangen.



2. Welche Vorteile haben feste Seifen für meinen Hund oder mein Pferd?

  • Feste Seifen sind durch ihre rein natürlichen Inhaltsstoffe sehr mild und reizen die Schleimhäute nicht. Sollte etwas Seife in die Augen deines Hundes gelangen, wird er dies als sehr viel weniger unangenehm empfinden als bei einem herkömmlichen Flüssigshampoo.

  • Viele Flüssigshampoos – auch im Tierbereich – sind heute noch stark parfümiert, was für dein geruchsempfindliches Tier sehr unangenehm sein kann. Nicht nur Hunde haben eine sehr viel empfindlichere Nase als wir Menschen, auch Pferde nehmen Gerüche intensiver wahr. Hochwertige feste Tierseifen haben lediglich einen leichten, natürlichen Geruch oder als Alternative für besonders empfindliche Tiere gar keinen. Ein weiterer Nachteil der parfümierten Shampoos und Seifen ist, dass die Duftstoffe die Haut oftmals reizen können.

  • Für die Haltbarkeit der Shampoos und eine gute Kämmbarkeit des Langhaars werden Flüssigshampoos meist Silikone zugesetzt. Diese sorgen für geschmeidiges Fell, legen sich dabei allerdings nicht nur um die einzelnen Haare, sondern auch auf die Haut, was zu Juckreiz führen kann.

  • Feste Seifen gibt es für viele spezielle Anwendungsbereiche. Die Firma Joveg bietet zum Beispiel für Hunde eine spezielle Seife, der Kaffeebohnen zugesetzt sind, die nach einem geruchsintensiven Vergnügen geruchsneutralisierend wirken. Außerdem gibt es spezielle Seifen für Pferde mit Mauke, Sommerekzem oder Hufproblemen. Darüber hinaus findest du natürlich jeweils eine komplett natürliche Pflegeseife, die ganz ohne Zusätze auskommt und für Hunde und Pferde mit Allergien entwickelt wurde.


Mit einem Klick auf die Bilder gelangst du direkt zu den Seifen.





3. Sind feste Seifen unhygienisch?

  • Immer noch gehen viele Menschen davon aus, dass feste Seifen unhygienisch sind. Tatsächlich wurde allerdings bereits vor einigen Jahrzehnten festgestellt, dass durch feste Seifen keine Bakterien und Keime auf deine Haut übertragen werden können, da diese aufgrund der enthaltenen Tenside auf der Oberfläche der Seifen nicht überleben können.



4. Kann ich meine eigene feste Seife für meinen Hund oder mein Pferd benutzen?

  • Auf das Nutzen deiner eigenen Seife für dein Tier solltest du unbedingt verzichten, denn Mensch, Hund und Pferd haben jeweils unterschiedliche pH-Werte der Haut. Nutzt du ein Pflegeprodukt, das für ein anderes Tier oder dich selbst vorgesehen ist, kann das die Haut deines Tieres stark reizen und zu Juckreiz führen.



5. Was kann ich nutzen, wenn ich mit der Anwendung der festen Seifen nicht klarkomme oder mein Tier sich nicht anfassen lässt?

  • Sollte dein Tier sich an der betroffenen Stelle nicht anfassen lassen, kannst du einfach ein paar Seifenspäne der festen Seife in lauwarmem Wasser in einer alten Sprühflasche auflösen und die Seife so auf das Fell aufsprühen.

  • Möchtest du keine feste Seife nutzen und dein Pferd dennoch möglichst natürlich pflegen, dann schaue doch einmal bei Cxevalo vorbei. Dort findest du eine große Auswahl an Pferdepflegeprodukten, bei denen ganz auf Erdöl, Mikroplastik, Silikone und tierische Inhaltsstoffe verzichtet wird.






























32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

تعليقات

تم التقييم بـ ٠ من أصل 5 نجوم.
لا توجد تقييمات حتى الآن

إضافة تقييم
bottom of page